Lichtschwielen behandeln in Speyer

Hautkrebsvorstufen Lichtschwielen (aktinische Keratosen)

Lichtschwielen sind eine Vorstufe des Spinalioms (Stachelzell- oder auch Plattenepithelkarzinoms), der zweithäufigsten Form von Hautkrebs. Ein frühzeitiges Erkennen und Behandeln ist deshalb besonders wichtig. In unserer Praxis in Speyer, Rhein-Neckar, sind wir für Sie da!

Was sind Lichtschwielen?

Bei Lichtschwielen (aktinischen Keratosen) handelt es sich um Hautveränderungen, die an bestimmten Hautabschnitten, meist an Stirn, Nase, Handrücken und Unterarmen, als eine Art Verhornung auftreten. Durch UV-Strahlung kann eine Lichtschädigung der Haut hervorgerufen werden, aus der sich im weiteren Verlauf die Lichtschwielen bilden. In rund zehn bis zwanzig Prozent der Fälle entwickelt sich aus der Hautkrebsvorstufe später Hautkrebs, ein Spinaliom.

Wie werden Lichtschwielen diagnostiziert?

Oft genügt ein klinischer Blick Ihres erfahrenen Hautarztes! Manchmal ist eine Gewebeentnahme (Biopsie) in örtlicher Betäubung notwendig. In unserer Praxis besteht aber auch die Möglichkeit ohne operativen Eingriff (Biopsie) und narbenfrei Hautkrebsvorstufen und Hautkrebs zu diagnostizieren.

Durch die Optische Köhärenztomographie lassen sich z.B. die Hautkrebsvorstufen (aktinische Keratosen) vom invasiven tiefer reichenden Hautkrebs (Spinaliom) unterscheiden. Auch durch die konfokale Lasermikroskopie lassen sich aktinische Keratosen diagnostizieren.

Wie werden Lichtschwielen behandelt?

Abhängig von der Anzahl und Ausprägung der Lichtschwielen (aktinischen Keratosen) beraten wir unsere Patienten ausführlich über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten in unserer Praxis.
Bei frühen und leichten Lichtschwielen kann eine Creme Therapie probiert werden. Einzelne Aktinische Keratosen können mit einem abtragenden Lasersystem entfernt werden. Bei flächenhafter Ausbreitung der aktinischen Keratosen bieten wir die Photodynamische Therapie an, bei der die aktinischen Keratosen gezielt behandelt werden.

Die Photodynamische Therapie ist eine ganz gezielte Therapie von Hautkrebsvorstufen und einigen Formen des Basalioms. Dabei wird eine spezielle Creme auf die zu behandelnde Region aufgetragen, die nur von den kranken Zellen selektiv aufgenommen wird. Zweieinhalb bis drei Stunden nach der Auftragung der Creme erfolgt eine Belichtung der Region mit einer speziellen UV-Lampe. Die Creme beinhaltet einen lichtsensibilisierenden Wirkstoff, der zu einem selektiven Zelltod der kranken Zellen führt, da nur diese die lichtsensibilisierende Creme aufgenommen haben. Gesunde Zellen bleiben von dieser Reaktion weitgehend unberührt.
Vorteile der Therapie sind die weitgehend narbenfreie Abheilung sowie die Möglichkeit auch große Flächen zu behandeln.

Eine konsequente UV Prophylaxe mit einem hohen Lichtschutzfaktor sowie ein gesunder Umgang mit der Sonne wird unseren Patienten dringlich nahe gelegt, um das Entstehen neuer Lichtschwielen zu minimieren!


  • Hautarzt Dr. Joachim Krekel

  • Hautärztin Dr. Sofia Mavridou
  • Hautärztin Ute Bauer
  • Hautärztin Dr. Nina Schindera
  • Hautärztin Dr. Katharina Lorentz
  • Hautärztin Dr. med. Barbara Mülbert
  • Hautärztin Katharina Dreßler

  • Hautärztin Franziska Winter

Hier finden Sie uns

  • Cura Center Speyer
  • Iggelheimer Str. 26
    67346 Speyer

So erreichen Sie uns

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:
06232 / 100 124 10

Fax:
06232/ 100 124 14

Service-Nr.:
06232 / 100 124 12
(AB für Termin- und Rezeptanfragen)

Sprechzeiten

Termine sind möglich:

Montag – Freitag:
08.00 – 11.30 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag:
14.30 – 17.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung